5. Phase: Das Design


Das Katalog-Design: Den Produktnutzen verkaufsfördernd visualisieren!

Wenn Produkttexte sich am Anwendungsnutzen orientieren, dann muss sich das über die Bildsprache bestätigen. Denn Bilder waren schon immer stärker als das geschriebene Wort. Und gerade deshalb hat sich das P7-Kreativ-Team eben nicht nur auf die Kataloggestaltung fokussiert, sondern insbesondere auf die Erstellung von fotorealistischen Renderings neben der klassischen Produktfotografie.

   


Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Gerade komplexe Sachverhalte lassen sich über die Bildsprache deutlich schneller verständlich machen als ein beschreibender Text. Sehr anschaulich wird das am Beispiel der Firma KNIPEX, die in ihrem Katalog z.B. die Besonderheiten des Abisolier-Prozesses ihrer Zange über eine fokussierte Detaildarstellung inszeniert. Ebene genau so, wie es der eigene Vertriebsmitarbeiter vor Ort beim Kunden auch präsentieren würde. 

 

Und wenn z.B. ein Anwendungsnutzen eine gute Detailvisualisierung als Beweisführung braucht, haben sich Renderings bewährt. Hier werden aus Konstruktionsdaten heraus fotorealistische Schnittdarstellungen oder Detailansichten erstellt. 


Eine crossmediale Verknüpfung von Print zu Web wird an Bedeutung gewinnen!
Printkataloge müssen künftig flexible Zugänge zu Website, Shops oder Apps sicherstellen können. Dazu dienen QR-Codes genauso wie der Einsatz von AR-Technologien. Auch hier beraten und unterstützen die P7-Katalogisten Sie gerne.