3. Phase: Das Konzept


Das Katalog-Konzept verleiht neue Vertriebs-Power durch Andersartigkeit!

Grundlage erfolgreicher Produkt-Kommunikation über Print-Kataloge ist die Katalogisierung der Produkte aus einer nutzen- und anwendungsorientierten Betrachtung. Gerade im B2B-Bereich müssen sich Sachmerkmale, Produktnutzen und Alleinstellungsmerkmale Ihrer Produkte für die Zielgruppe schnell und nachvollziehbar erschließen. Nur so findet der Katalog seine Akzeptanz in Ihrer Zielgruppe und wird zum aktiven stummen Verkäufer!

   

Kataloge müssen verkaufen!
Ein erfolgreiches Katalog-Konzept beinhaltet nicht nur Aspekte wie Struktur, Benutzerführung oder Produktinszenierung, sondern fokussiert sich inhaltlich in erster Linie auf die Informationsbedarfe der jeweiligen Zielgruppe. 

 

Dabei müssen Produktkataloge häufig mehrere Zielgruppen gleichzeitig bedienen. Die Vertriebspartner (häufig Handelshäuser) sind dann Verarbeiter aus unterschiedlichen Branchen oder auch Industriekunden im Direktgeschäft. Aber in allen Fällen geht es darum, eine anwendungsorientierte Nutzenargumentationen schnell erfassbar zu inszenieren. Denn nur so kann gewehrleistet werden, dass die richtige Argumentation im Markt ankommt. Gerade für Industrie-Unternehmen, die ihre Produkte über den Handel vertreiben, ist ein Katalog mit den richtigen Verkaufsargumenten die entscheidende Verkaufshilfe. Der Mitarbeiter im Handel muss aus Ihrem Katalog heraus schnell, einfach und überzeugend verkaufen können.

 

Die P7 Agentur befasst sich genau mit diesen Anforderungen, kennt Ihre Zielgruppen und arbeitet sich konsequent in Ihre Produktwelt ein. Darin liegt die Stärke unseres Katalog-Teams.

 

Sie möchten ebenfalls neue Vertriebs-Power gewinnen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. 


Fragen Sie doch einfach Ihre Kunden! 

Ganzheitliche Produkt-Kommunikation sollte sich an den jeweiligen Informationsbedarfen Ihrer Kunden im Rahmen des 5-stufigen Kaufentscheidungsprozesses orientieren. Dafür ist es in erster Linie wichtig, seine Zielgruppe und deren Informationsbedarfe genau zu kennen. Eine Kundenbefragung liefert häufig wertvolle Impulse und Erkenntnisse. Sie erfahren, welche Akzeptanz Ihr Katalog am Markt hat, wie Ihr Katalog eingesetzt wird – und was Kunden oder potenzielle Interessenten von Ihrem Katalog erwarten.

 

Produktkataloge im B2B-Breich durchlaufen nicht selten alle Kaufentscheidungsphasen. Folglich müssen sie eine Balance zwischen Emotion und Ratio abbilden. Gerade die emotionale Komponente wird in der B2B-Kommunikation vielfach unterschätzt.

 

Hinter jedem Produkt steht eine Marke, stehen Menschen, die sie entwickelt und gefertigt haben. Genau diese Leidenschaft gilt es auf die Produkt-Kommunikation zu übertragen. So, wie es jeder gute Vertriebsmitarbeiter in einer face2face-Verkaufgssituation ja auch leistet.

 

Weitere konzeptionelle Gedanken fließen in die crossmediale Verknüpfung von Print zu Web bzw. den Social Media Kanälen. Hier müssen QR-Codes, Short-Links oder AR-Anwendungen (Augmented Reality) die Verbindung zu mobilen Applikationen oder Desktops herstellen.