1. Phase: Die Analyse


Die Katalog-Analyse schafft die Grundlage für Veränderungen!

Katalog-Analysen sind Grundlage erfolgreicher Katalog-Konzepte. Als neutrale Instanz liefert Ihnen die P7 mit Hilfe einer Katalog-Analyse einen objektiven Überblick über Stärken und Schwächen Ihres Kataloges. Aus einer solchen Analyse leiten die Katalogisten für Sie konkrete Hinweise zur Optimierung ab und liefern Ihnen auf Wunsch konkrete Handlungsempfehlungen. Denn nur wenn Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Produktkataloge und die Informationsbedarfe Ihrer Zielgruppe kennen, können Sie erfolgreiche Produktkataloge entwickeln. 20 Jahre Katalog-Erfahrung, über 200 Katalog-Projekte sowie viele Gespräche mit Fachhandel und Verarbeitern sind in die P7-Katalog-Analyse und Beratungsleistung eingeflossen.

   

Erster Eindruck

Kommunikation beginnt mit dem ersten Eindruck – dafür haben Sie nur eine Chance. Durch partielle oder vollständige Oberflächenveredelung fühlt sich Ihr Katalog angenehm an und vermittelt neben visuellen Effekten auch haptische Impulse, die vertrauensbildend wirken.


Benutzerführung

Über eine intuitive Benutzerführung können Sie Ihren Kunden schnell für den Katalog begeistern. Dazu gehören ein Inhalts- und Produktgruppenverzeichnis wie auch ein Kolumnentitel und ein Register. Blickverlaufsanalysen von Probanden bestätigen immer wieder, wie wichtig gerade Kolumnentitel und Register in der Handhabung von Katalogen sind. 


Produktdarstellung

B2B-Kunden brauchen einen schnellen Informationszugang und gute Vergleichbarkeiten zur Produktauswahl. Deshalb sollten Produktkataloge klaren und einheitlichen Strukturen folgen. So schafft man Lesefreundlichkeit und gibt Ihrem Kunden ein sicheres Gefühl, alle relevanten Informationen auch erfasst zu haben. Über einheitliche Strukturen können Ihre Kunden Produkte schnell vergleichen und Chancen des crossmedialen Upsellings können ganz in Ihrem Interesse genutzt und ausgebaut werden. 


Verkaufseignung

Unter Verkaufseignung versteht man so etwas wie einen Bühnenbildwechsel. Ihre Highlights brauchen eine andere Bühne, die homogene Seitenstruktur wird gebrochen, um einer emotionaleren Produktinszenierung Platz zu machen. Die Aufgabe dieser Seiten ist wie bei einem guten Verkaufsgespräch, über spannende Geschichten und anwendungsorientierte Inszenierungen begeisternd Produkte zu präsentieren.